Anker MagGo, Click it, Charge it - Doppelter Speed.

Shop Now >>
///
Brauche ich eine Versicherung für mein Balkonkraftwerk?

Brauche ich eine Versicherung für mein Balkonkraftwerk?

Versicherung für mein Balkonkraftwerk?

Du denkst darüber nach, dir ein Balkonkraftwerk zu kaufen, bist dir aber unsicher, ob und welche Versicherungen dafür notwendig sind? Auf diese Frage werden wir heute genauer eingehen. Bevor wir das tun, lass uns aber zu erst noch einmal kurz über den Begriff "Balkonkraftwerk" sprechen.

Ein Balkonkraftwerk, oft auch Stecker- oder Mini-Solaranlage genannt, ist eine kompakte Photovoltaikanlage, die auf Balkonen, Terrassen oder in Gärten installiert werden kann, um Elektrizität zu erzeugen.

Die Größe und der Aufbau eines Balkonkraftwerks variieren, aber im Allgemeinen besteht es aus einem oder mehreren Solarmodulen, die Lichtenergie in elektrische Energie umwandeln, einem Wechselrichter, der den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt, Halterungen, um die Solarpanels sicher zu befestigen, und einem Stecker, der es ermöglicht, den Strom direkt in das hauseigene Stromnetz einzuspeisen.

Balkonkraftwerke sind aufgrund ihrer geringen Größe und einfachen Installation eine beliebte Möglichkeit für Privathaushalte, ihren eigenen Strom zu erzeugen und ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Denn Modelle wie das Anker SOLIX RS40 lassen sich ganz einfach an eine normale Steckdose anschließen. Die Leistung der meisten Balkonkraftwerke liegt im Bereich von 600 Watt, wodurch sie genug Strom für kleinere Haushaltsgeräte oder zur Ergänzung des allgemeinen Stromverbrauchs liefern können.

Im Vorfeld ist es wichtig, dass du die Erlaubnis von deinem Vermieter oder der Wohnungseigentümergemeinschaft einholst. Im nächsten Schritt muss das Balkonkraftwerk dann beim Netzbetreiber sowie der Bundesnetzagentur angemeldet werden.

Und dann stellt sich natürlich noch die Frage nach der richtigen Versicherung.

Brauche ich eine Versicherung für mein Balkonkraftwerk?

Zunächst die gute Nachricht: Dein Balkonkraftwerk gilt in der Regel als Teil deines Hausrats und ist somit grundsätzlich durch deine Hausratversicherung abgedeckt. Hierbei geht es um Schäden durch Sturm, Hagel, Feuer und Überspannung durch Blitzeinschlag.

Doch was ist, wenn dein Balkonkraftwerk Schäden bei anderen verursacht? In diesem Fall greift deine private Haftpflichtversicherung. Sollte also dein Balkonkraftwerk beispielsweise bei einem Sturm beschädigt werden und dabei das Auto deines Nachbarn in Mitleidenschaft ziehen, bist du durch deine Haftpflichtversicherung abgesichert.

Bei fest verbauten Balkonkraftwerken kann je nach Eigentumsverhältnissen zudem auch die Wohngebäudeversicherung relevant sein.

Versicherung für Balkonkraftwerke: Achte auf die Details!

In jedem Fall solltest du dich mit deiner Versicherung in Verbindung setzen und klären, inwiefern dein Balkonkraftwerk und mögliche Schadensfälle durch deine bereits bestehenden Versicherungen abgedeckt sind.

Denn es gibt es einige Details zu beachten. Nicht alle Versicherungen decken automatisch alle Arten von Schäden an Balkonkraftwerken ab. Zudem kann es sein, dass die Höchstgrenze für den Versicherungsschutz nicht ausreicht, um den vollen Wert deines Kraftwerks abzudecken.

Hier sind einige Aspekte, die du mit deinem Versicherungsanbieter klären solltest:

  • Wertgrenzen: Manche Hausratversicherungen haben Wertgrenzen für einzelne Artikel. Überprüfe, ob der Wert deines Balkonkraftwerks innerhalb dieser Grenzen liegt.

  • Art der Schäden: Während die meisten Versicherungen Schäden durch Feuer, Sturm und Hagel abdecken, sind Schäden durch Vandalismus oder Diebstahl nicht immer eingeschlossen. Kläre ab, welche Arten von Schäden deine Versicherung abdeckt.

  • Versicherung bei Verkauf: Wenn du planst, den von deinem Balkonkraftwerk erzeugten Strom zu verkaufen, musst du dies möglicherweise deiner Versicherung melden.

  • Selbstbeteiligung: Manche Versicherungen beinhalten eine Selbstbeteiligung. Das bedeutet, du musst einen Teil des Schadens selbst bezahlen, bevor die Versicherung einspringt.

  • Neuwertentschädigung: Im Schadensfall zahlt die Versicherung den Wiederbeschaffungswert. Das ist der Betrag, den du aufbringen musst, um das gleiche oder ein ähnliches Produkt neu zu kaufen. Manche Versicherungen zahlen jedoch nur den Zeitwert, also den Wert des Artikels zum Zeitpunkt des Schadens.

Versicherung für Balkonkraftwerke: Fazit

Die Anschaffung eines Balkonkraftwerks ist eine tolle Möglichkeit, deinen eigenen Strom zu erzeugen und unabhängiger von Stromanbietern zu werden. Im Vorfeld ist es jedoch wichtig, die technischen Voraussetzungen zu prüfen, alle notwendigen Anmeldungen durchzuführen und Details mit deiner Versicherung abzuklären, damit du im Falle eines Schadens richtig abgesichert bist.

Empfohlene Artikel
Plug-and-Play-Balkonkraftwerke auf den Wiederverkaufswert von Häusern
Installation und Verkabelung für Balkonkraftwerk

Neues & Aktuelles